rewimet-symposium

Gemeinsames Symposium des Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz, des REWIMET e.V. und der TU Clausthal.

28. September 2017, 9:00 bis 17:30 Uhr
Weltkulturerbe Rammelsberg in Goslar (Bergtal 19, 38640 Goslar)

Zur Anmeldung verwenden Sie bitte unser Anmeldeformular.

Rohstoffsicherung und Ressourceneffizienz gehören zu den großen Herausforderungen dieses Jahrhunderts. Eine wachsende Weltbevölkerung und ein steigender pro Kopf Verbrauch an Rohstoffen wird die Versorgungslage mittelfristig stark belasten. Für eine faire globale Verteilung und einen generationengerechten, nachhaltigen und umweltschonenden Umgang mit Rohstoffen stellt das Recycling eine wesentliche Säule dar.

Niedersachsen ist aus seiner Tradition heraus eine klassische Rohstoffregion mit Jahrhunderte alten Erfahrungen beim Aufsuchen, Gewinnen und Verarbeiten metallischer Rohstoffe und hat in den letzten Jahrzehnten systematisch das Recycling in Forschung, Entwicklung und Produktion weiterentwickelt. Hierbei spielt Südniedersachsen, insbesondere der Westharz eine herausragende Rolle, sowohl was Technologien, Unternehmen aber auch Altablagerungen als Rohstoffquellen angeht.

In den letzten Jahren hat es zudem erhebliche Entwicklungen auf diesem Gebiet insbesondere im westlichen Sachsen-Anhalt und im nördlichen Thüringen gegeben, so dass nun eine noch massivere Kompetenz-Ballung in der bundesländerübergreifenden Recyclingregion Harz entstanden ist.

Seit 2011 vernetzt der REWIMET e.V. Unternehmen, Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und anderen gesellschaftliche Akteure. Um die Herausforderung der Sicherung der notwendigen Rohstoffe für die zukünftige Produktion zu meistern, bedarf es eines gut vernetzten Verbundes mit unterschiedlichen Expertisen, die alle einen Beitrag zur Sicherung der Ressourcen beitragen. Auf Grund der Bedeutung für das Rohstoffland Niedersachsen werden die Aktivitäten hier durch das Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz sowie die Ministerien für Wissenschaft und Kultur sowie für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr unterstützt.

 

Agenda:

  • 09:00 – 09:30 Uhr - Begrüßung
    Hr. Thomas Brych, Landrat des Landkreises Goslar
    Hr. Gerhard Lenz M.A., Museumsleiter Rammelsberg
    Dr. Ulrich Kammer, 1. Vorsitzender REWIMET e.V.
     
  • 09:30 – 10:00 Uhr - Begrüßungsrede
    Minister Stefan Wenzel, Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz

  • 10:00 – 10:30 Uhr - Die Recyclingregion Harz – Auf dem Weg zum Silicon Valley des Recyclings
    Prof. Dr.-Ing. Daniel Goldmann, Technische Universität Clausthal
     
  • 10:30 – 11:00 Uhr - Rohstoffwende 2049
    Dr. Matthias Buchert, Öko-Institut e.V.
     
  • 11:00 – 11:30 Uhr - Kaffeepause
     
  • 11:30 – 12:00 Uhr - Die Wertstoffwende
    Prof. Dr. Jürgen Poerschke, Hochschule Nordhausen
     
  • 12:00 – 12:30 Uhr - Bericht zum Stand Business 2 Business aus dem Projekt Recycling 2.0
    Hr. Matthias Hoffmann, Technische Universität Clausthal
     
  • 12:30 – 13:00 Uhr - Entwicklung REWIMET
    Dr. Christian Duwe, REWIMET e.V.
     
  • 13:00 – 14:00 Uhr - Mittagspause
     
  • 14:00 – 14:30 Uhr - Zum Stand des Tantal-Recyclings
    Dr. Frank Schulenburg, H.C.Starck GmbH
     
  • 14:30 – 15:00 Uhr  - Neue Maschinen zur Recyclingtechnik aus dem Harz
    Dr. Sebastian Jeanvré, Exner-Geiger Technology GmbH
     
  • 15:00 – 15:30 Uhr - Die Entwicklung zu Recycling 4.0
    Hr. Tristan Niewisch, pdv-software GmbH
     
  • 15:30 – 16:00 Uhr - SeRohCon – ein Dienstleistungsunternehmen aus der Abfall- und Recyclingbranche stellt sich vor (wie man auch „Erfolg mit Anstand“ hat)
    Hr. Peter Kosub, SeRohCon GmbH
     
  • 16:00 – 16:30 Uhr - Psychologische Determinanten des Recyclingverhaltens
    Dr. Alexandra Kibbe, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
     
  • 16:30 – 17:30 Uhr - Abschlusskaffee
    Rundgang Sonderausstellung (je nach Anzahl Interessenten)

Website realisiert durch pdv-software GmbH, Goslar - Layout basierend auf Joomla 1.6 Template von 'sinci'